Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2019

Warum raucht der Kamin?

Bei der Gestaltung des Kamins wird häufig ein offener Raum (Feuerraum) verwendet, in dem Brennholz brennt. Um eine wirkungsvolle Entrauchung zu gewährleisten, ergänzen die Master das System durch spezielle Abluftkanäle (Schornstein).

In einigen Fällen bewegen sich Gase, die bei der Verbrennung austreten, nicht eifrig in die richtige Richtung, was zu Rauch führt.

Diese Situation ist sehr unerwünscht, da Rauch giftig für den Menschen ist und es schädlich ist, ihm ausgesetzt zu werden.








9 Fotos

Arten von Podmyleny

Der Prozess des Rauchens kann bei vielen Kaminen sehr oft vorkommen. Es ist zu beachten, dass dieses Phänomen dem Körper unmittelbar Schaden zufügt. Rauch kann zu einem Sauerstoffmangel der Blutzellen führen, was wiederum zu Ohnmacht und möglicherweise zum Tod führt. Daher sollten Kamine nur in gutem Zustand betrieben werden.


Experten unterteilen podmleniya in verschiedene Grundtypen, abhängig von der Art der Gasdurchdringung in den Raum:

  1. Rückstoß. Gleichzeitig tritt im Kanal des Kamins ein Luftstrom auf, der in die entgegengesetzte Richtung gerichtet ist, was zum Eindringen von Rauch in die Räume führt. Die Ursachen für dieses Phänomen können mehrere sein, sind jedoch häufig eine Verletzung des Luftaustauschsystems im Schornstein.
  2. Schub über den Schub kippen. Dies geschieht häufig, wenn ein Luftzustrom aus einer anderen Quelle (Fenster, Tür usw.) in den Raum gelangt. Bei solchen podmleniya tritt oft Rauch nicht nur durch die Öffnung des Ofens aus, sondern durch den freien Spalt des Kamins. Dies kann sowohl beim Anzünden als auch beim Verlegen des Brennstoffs passieren.

Mögliche Ursachen

Der Rauch des Kamins ist kein so seltenes Phänomen, das bei fast jedem Design vorkommen kann. Die Gründe für dieses Phänomen können mehrere sein, sie können jedoch in zwei große Untergruppen unterteilt werden:

  1. Konstruktionsfehler. Die Hauptursache für Rauch ist oft die Nichteinhaltung der Regeln für den Bau der Hauptteile des Kamins (nicht die optimale Größe des Schornsteins oder der Aschenkammer, das falsche Verhältnis des Ofens und des Schornsteins usw.). Dies reduziert nicht nur das Verlangen, sondern kann auch dazu führen, dass es praktisch abwesend sein kann. Ein weiterer Grund ist die falsche Position des Kamins im Raum. Von diesem Faktor hängt es ab, ob andere Luftströmungen die Rauchbewegung in die richtige Richtung nicht beeinflussen.
  2. Mechanische Hindernisse. Der Hauptgrund für die mangelnde Traktion ist häufig das blockierte Schornsteintor. Bei unsachgemäßer Bedienung oder Wartung kann sich in den Kanälen viel Ruß bilden, der die Gasbewegung behindert.

Lösung

Загрузка...

Bevor Sie mit der Beseitigung von Rauch beginnen, sollten Sie die Ursache ermitteln. Wenn es im falschen Design des Systems selbst ist, können Sie versuchen, es auf verschiedene Weise zu beheben:

  1. Wenn das Verhältnis der Größe von Portalkamin und Rohren nicht übereinstimmt, kann dies mit Hilfe von Asbestzementstreifen korrigiert werden. Seine Größe sollte etwas größer sein als die Breite des Portals. Dann befindet sich der Streifen nacheinander in unterschiedlichen Abständen, um den optimalen Pegel des Portals auszuwählen und Rauch zu entfernen. Wenn dieser Punkt gefunden ist, wird der Asbestzement einfach durch einen speziellen dekorativen Metallvorhang ersetzt, der am Kamin befestigt wird.
  2. Eine Alternative, um dieses Phänomen zu beseitigen, besteht darin, eine spezielle Metallplatte auf dem Rauchzahn anzuordnen, wodurch der Querschnitt der Rauchkammer reduziert wird.
  3. Zwangslüftung. Um die Traktion zu verbessern, sind spezielle Ventilatoren in den Schornsteinkanälen installiert, die den Durchfluss in die richtige Richtung lenken.

Wenn diese Maßnahmen die Ursache nicht beseitigt haben, müssen Sie nur den Kamin selbst komplett neu erstellen.

In solchen Fällen muss nur erfahrenen Fachleuten vertraut werden.

Der hochwertige Betrieb des Kamins hängt auch vom Brennstoff ab. Die Verwendung von feuchtem Brennholz ist unerwünscht, da Wasser nicht nur Wärmeenergie benötigt, sondern auch die Rußbildung im Schornsteinkanal fördert. Sie sollten auch nicht ständig Kiefer oder Fichte ertrinken, was zu einem ähnlichen Effekt führt. Die beste Option ist ein periodischer Wechsel der Baumarten (Eiche, Espe, Kiefer usw.).




Wie man einen Kamin schmilzt

Загрузка...

Der Betrieb solcher Systeme erfordert das manuelle Anzünden von Brennholz. Für diese Zwecke benötigen Sie trockene Holzspäne und Holzscheite für Ihre Feuerbox. Um den Kaminofen richtig zu schmelzen, müssen Sie einige einfache Vorgänge ausführen:

  1. Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass der Kamin nicht verstopft ist und der Dämpfer geöffnet ist. Dies wird eine optimale Traktion bilden. Es ist auch ratsam, alle Fenster zu schließen, damit die Luft die Aufwärtsbewegung von Rauch nicht behindert.
  2. Danach müssen Sie das Holz zersetzen. An der Unterseite des Feuerraums sind dünne Zweige oder kleine Dorsche kreuz und quer angeordnet. Dies gewährleistet einen optimalen Luftstrom. Um den Brennvorgang zu beschleunigen, empfiehlt es sich, zerknittertes Papier zu verwenden (nicht empfohlener Glanz). Auf den dünnen Klingen falten sie bereits mittelgroße Stämme. Wenn die Struktur fertig ist, können Sie Feuerholz anzünden und das Knistern des Feuers genießen.





7 Fotos

Damit Ihr Kamin lange und zuverlässig gedient hat, ist es notwendig, dass seine Konstruktion Fachleuten vertraut.

Es ist auch wichtig, ihn ständig zu überwachen und nur hochwertigen Brennstoff zu verwenden, der dem Haus Wärme und Behaglichkeit verleiht.






Video ansehen: Warum funktioniert Ihr Kaminofen nicht? (November 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar