Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2019

Was ist besser: Tropfsystem oder No Frost

Kühlschränke der alten Generation mussten ständig regelmäßig aufgetaut werden. Dies lag daran, dass sich das von diesen Geräten erzeugte Eis allmählich im Kühlsystem ansammelte. Glücklicherweise steht der Fortschritt nicht still und statt der alten Modelle der Kühlgeräte kommen neue und moderne Pendants dazu.

Wenn die Kühlschränke der alten Generation aufgrund ihrer Kühlmethode als Tropf bezeichnet wurden, trägt die moderne Generation dieser Geräte stolz den Namen "No Frost", was aus dem Englischen übersetzt "no frost" bedeutet.

Welche Kühlschränke sind also besser und was ist der Unterschied? Wir werden versuchen, diese Fragen in diesem Artikel zu beantworten.

Arbeitsprinzip

Загрузка...

Das häufigste Kühlsystem ist Tropf. Die einfachen Leute werden auch als "Weinen" bezeichnet.

Das Funktionsprinzip dieses Systems beruht auf der Bildung von Kondensat, das sich auf der Rückseite des Kühlaggregats bildet. Während des Kühlbetriebs gefriert dieses Kondensat oft, wodurch sich Eis ansammelt.

"Kein Frost". Dieses Kühlsystem hat keine grundlegenden Unterschiede zum vorherigen. Auf dieselbe Weise wird Kondensat auf der Rückseite des Kühlschranks erzeugt. Das gesamte System wird jedoch mit Hilfe von in der Kühlkammer installierten Lüftern aktiv belüftet. Dadurch können Wassertröpfchen nicht an der Wand gefrieren, und es besteht keine Möglichkeit, dass sich Eis ansammelt.

Vorteile und Nachteile

Tropfen

Natürlich ist einer der Hauptvorteile des Tropfsystems ein erschwinglicher Preis. Darüber hinaus zeichnen sich diese Kühlschränke durch ein großes Volumen an Kühlschränken und eine große Bandbreite aus. In Bezug auf den Betrieb sind diese Geräte ziemlich leise und verbrauchen weniger Strom als ihre Gegenstücke.

Bei alten Kühlgerätemodellen war ein vollständig manuelles Abtauen erforderlich (schalten Sie das Gerät aus, warten Sie, bis die Eisstücke aufgetaut sind, entfernen Sie alle Teile manuell und reinigen Sie die Kamera). Die Tropfenabtauung reduziert die Liste der erforderlichen Maßnahmen erheblich. Alles wird sehr einfach gemacht: Wasser wird abgelassen und der Wassertank wird an derselben Stelle installiert.

Moderne Technologie, bestehend aus vielen kleinen Mechanismen und mit Automatisierung ausgestattet, bricht oft. Kurzschlüsse im Netz, Unterschiede in der Luftfeuchtigkeit und in den Temperaturen können dazu beitragen. Geräte mit Tropfgefriermechanismus arbeiten zuverlässig und zuverlässig.

Die Nachteile sind die ungleichmäßig verteilte Temperatur in der Kammer, die periodische Ansammlung von Eis auf der Rückwand und die lange Erholung der vorherigen Temperatur nach dem Abtauen.

Das Abtauen solcher Kühlschränke dauert in der Regel viel mehr Zeit als automatisierte Geräte.

Während des Abtauens muss das Gerät vollständig vom Netzwerk getrennt werden. Dies bedeutet, dass im Gefrierfach gelagerte Lebensmittel allmählich schmelzen. Einige Einheiten können diesen Vorgang ausführen, ohne den Vorgang zu stoppen.

"Kein Frost"

Dieses System hat mehrere Vorteile: geringer Wartungsaufwand, Schnellgefrieroption, keine Eisansammlung an der Rückwand. In Kühlschränken des "No Frost" -Modells ist die Temperatur gleichmäßig in der Kammer verteilt. Zum Beispiel beträgt die Temperatur zwischen den oberen und unteren Regalen nicht mehr als 2 Grad Celsius. Bei Modellen mit Tropfsystem kann diese Temperaturdifferenz fünf bis sechs Grad erreichen. Durch die Aufrechterhaltung einer konstanten Temperatur können Produkte länger gelagert werden und bleiben frisch.






Das System "No Frost" wird nicht nur in Kühlschränken, sondern auch in Gefriergeräten vertrieben. Dies ist auch ein Vorteil gegenüber Tropfanaloga.

Dank der Belüftung erholt sich die Temperatur im Kühlschrank nach dem Öffnen der Tür schneller.

Die Gestaltung der Kammern impliziert eine gute Belüftung. Nach dem Schließen der Tür erholt sich die alte Temperatur daher viel schneller.

Ein Nachteil dieser Geräte ist die recht laute Arbeit. Dies liegt an ständig laufenden Ventilatoren. Es ist jedoch erwähnenswert, dass es zunehmend möglich ist, auf dem Markt Modelle zu finden, die sehr leise arbeiten.

Konstruktionsbedingt verlieren die Geräte der "No Frost" -Linie aufgrund ihrer geringen Kapazität die Konkurrenz für Tropfmaschinen.

Diese Modelle von Kühlgeräten erfordern auch eine große Menge an Strom. Der Unterschied zum Tropf ist zwar nicht so groß, kann aber auf die Mängel zurückgeführt werden.

Diese Kühlschränke sind etwas teurer als ihre Gegenstücke. Daher können solche Geräte nicht als Budgetoption betrachtet werden.

Häufige Missverständnisse

Загрузка...

Nach Ansicht einiger Leute werden in gekühlten Geräten mit dem No-Frost-System die Lebensmittel getrocknet. In gewissem Maße trifft dies zu, weil in der Kühlkammer Lüfter installiert sind. Verglichen mit Tropfanaloga ist die Trocknungsgeschwindigkeit der Produkte jedoch nicht so hoch. Darüber hinaus sind moderne Kühlschränke häufig mit Kunststoffbehältern ausgestattet, die die Haltbarkeit von Lebensmitteln nicht nur verlängern, sondern auch Gerüche nicht miteinander vermischen.

Manchmal irren sich die Leute, dass Kühlschränke mit dem "No Frost" -System nicht aufgetaut werden müssen. Trotz guter Belüftung sammeln sich immer noch kleine Eisstücke auf der Rückseite der Kammer. Daher wird empfohlen, den Kühler einmal im Jahr auszuschalten und den Innenraum zu reinigen.

Oft findet man den Mythos der Gefahren des Systems "No Frost". Das ist reine Fiktion. Die Hauptkomponenten von Kühlschränken mit dieser Funktion sind die gleichen, die auf Gegenstücken mit Tropfsystem installiert sind.

"Niedriger Frost"

Vor nicht allzu langer Zeit erschien eine neue Tiefkühlausrüstung mit dem Namen "Low Frost".

Diese Gerätemodelle sind mit einem neuen Abtausystem ausgestattet. Als Hauptentwickler dieser Geräteserie gilt das deutsche Unternehmen Bosch.

In letzter Zeit wird dieses System von Herstellern von Haushaltsgeräten wie AEG, Siemens, Gorenje aktiv eingesetzt.



Einer der Hauptunterschiede zwischen "Low Frost" und anderen Modellen ist die gleichmäßige Verteilung des Verdampferkreislaufs im äußeren Gefrierrahmen. Daher werden die Produkte gleichmäßig tiefgefroren.

Dieses Gerät produziert auch extrem wenig Eis, was das Abtauen so schnell wie möglich ermöglicht. Es ist zu beachten, dass dieses System nur für Gefriergeräte gilt.

Das Ergebnis

Beim Vergleich von Kühlschränken wurden die wichtigsten Vor- und Nachteile jedes Gerätetyps angegeben. Daher ist es wichtig, beim Kauf eines Kühlaggregats darauf zu achten.






Es sei darauf hingewiesen, dass die letzte im Bereich der Abtauung festgelegte Art der Innovation (Automatisierung) aus Effizienz- und Zeitgründen wichtiger ist, da der Benutzer nicht das Richtige tun muss, um Eis aus den Fächern zu entfernen: Für ihn werden die eingebauten Arbeitssysteme benötigt.

Es versteht sich, dass die teureren Gerätetypen in Bezug auf die Innovation vor Budgetoptionen stehen. Eine Technik mit einem automatischen Abtausystem hat eine höhere Priorität, da sie effizienter ist und viel weniger Zeit benötigt (da der Besitzer das Eis nicht mit der eigenen Hand aus den Fächern entfernen muss, was den Abtauvorgang beschleunigt).

Auf der anderen Seite wird das Abtauen des Kühlschranks häufig nicht durchgeführt, es ist jedoch notwendig, für den Kauf (und eine mögliche Reparatur) viel geringere Beträge als im anderen Fall zu zahlen. Manuelles Abtauen wird fast nie verwendet (nur veraltete Modelle).

Darüber hinaus müssen Tropfmodelle häufiger aufgetaut werden als ihre Gegenstücke aus der "No Frost" -Linie. Das Tropfsystem ist jedoch auf Zeit geprüft und gilt als zuverlässiger.

In jedem Fall haben Sie die Wahl. Und diese Wahl sollte nach dem Abwägen aller Vor- und Nachteile mit Bedacht angegangen werden.

Video ansehen: APPLE vs SAMSUNG - Welches Handy ist BESSER? (November 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar