Beliebte Beitr├Ąge

Tipp Der Redaktion - 2020

Ankleideraum in der Wohnung

Durch die richtige Platzierung der Sachen haben Sie immer ein gebügeltes und einsatzbereites Outfit zur Hand. Der Nachteil klassischer Schränke ist ihre geringe Größe. Da nicht so viele Dinge auf so engem Raum Platz finden, werden die notwendigen Kleidungsstücke häufig auf der Rückenlehne eines Stuhls, auf einem Sofa oder an anderen Stellen platziert.

Aber diese Lagerung ist völlig falsch. Neben der Tatsache, dass der Raum unübersichtlich aussieht, sind die Dinge selbst auch zerknittert, verloren und stören nur andere. Die Rettung aus solchen Unannehmlichkeiten ist der Bau eines guten Umkleideraums. Dies ist die praktischste und funktionellste Option, mit der Sie sowohl den Raum als auch das attraktive Erscheinungsbild der Dinge sparen können.



Besonderheiten

Wenn Sie in einem Privathaus wohnen, ist es viel einfacher, Platz für ein Ankleidezimmer zu reservieren. Es ist aber auch durchaus möglich, dass die Bewohner kleiner moderner Wohnungen einen Platz zum Aufbewahren von Kleidung finden.

Zeit und Mühe sind es definitiv wert, denn nachdem Sie einen Umkleideraum gebaut haben, haben Sie viele Vorteile. Zum einen können hier nicht nur Kleidung, sondern auch Schuhe und Accessoires aufbewahrt werden. So stehen Ihnen alle Dinge zur Erstellung stilvoller Bilder immer zur Verfügung.

Im Ankleideraum können Sie nach Belieben platzieren. Dazu müssen Sie es nur richtig ausrüsten - verschiedene Regale, Haken und Halterungen hinzufügen. Somit sind alle Ihre Habseligkeiten gut sichtbar und in gutem Zustand.

Das Ankleidezimmer ist auch gut, weil es in jedem verfügbaren Raum Ihrer Wohnung aufgestellt werden kann. Das ist gut so, denn viele Mädchen weigern sich, ein Ankleidezimmer zu haben, nur weil sie in einer kleinen Wohnung oder in einem Studio wohnen. In der Tat ist es nicht schwieriger, ein Ankleidezimmer in einem solchen Raum unterzubringen, als in einer normalen Wohnung oder einem Landhaus.

Darüber hinaus haben sehr oft in Neubauten bereits ein Einbauschrank. Wenn Sie eine neue Wohnung kaufen oder mieten, können Sie daher einen Platz zum Aufbewahren Ihrer Sachen als Bonus erhalten.

Ansichten

Es gibt zwei Arten von Umkleidekabinen, die in Ihrem Apartment aufgestellt werden können: geschlossen und offen. Jede dieser Arten hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Daher wählt jeder für sich das, was ihm am besten passt.

Ein offener Ankleideraum ist eine Art Nische in der Wand, in der alle notwendigen Dinge untergebracht sind. Vom Hauptraum des Raumes ist es nicht durch Türen oder Trennwände getrennt. In diesem Fall werden auch stilvolle Dinge zu Ihrem Interieur.

Im Falle einer offenen Umkleidekabine sind alle Ihre Sachen immer griffbereit. Darüber hinaus können Sie den Raum visueller gestalten. Dies ist sehr gut für kleine Wohnungen.

Aber es gibt diese Art von Umkleidekabine und erhebliche Nachteile. Die Hauptsache ist, dass die Dinge ständig in perfekter Reihenfolge gehalten werden müssen, da sie vor Ihren Augen liegen. Darüber hinaus können Dinge in einem solchen Ankleidezimmer Fremdgerüche absorbieren, insbesondere wenn Sie in einem Studio wohnen.

Geschlossene begehbare Kleiderschränke sind durch eine Tür oder Trennwand vom Hauptraum des Raums getrennt. Dies löst das Problem, sodass alle Ihre Habseligkeiten ständig in Sicht sind. Außerdem sieht das Ankleidezimmer, selbst das kleinste, aus wie ein vollwertiger Raum.

Wo zu platzieren

Eine wichtige Rolle spielt die Position des Ankleidezimmers.

Auf der Loggia

Wenn Sie die Möglichkeit haben, ist es am besten, einen Ankleideraum auf der Loggia zu arrangieren. So fällt es nicht ständig auf die Augen.






Am eingang

Eine häufigere Option - Kleiderschrank, der sich am Eingang der Wohnung befindet. Diese Umkleidekabine ist gut, weil es praktisch ist, Oberbekleidung darin zu lagern, weil sie immer kurz vor dem Ausgang zur Hand ist.







8 Fotos

Wie mache ich

Neben dem Standort der Umkleidekabine spielt das Design eine wichtige Rolle. Bei der Anordnung von Stauraum für Kleidung ist es nicht nur wichtig, wie sie aussieht, sondern auch, wie funktional sie ist.



Um all Ihre Sachen in den Umkleideraum zu bringen und an Ihren Fingerspitzen zu haben, können Sie den Innenraum so gestalten, wie es für Sie bequem ist.

Verwenden Sie zunächst den gesamten Platz in Ihrem Ankleidezimmer. Neben den Lamellen erfolgt der rationelle Einsatz in der Garderobe und in den Regalen. Wenn Sie hohe Decken haben, ist dies besonders praktisch - Regale und Regale können sowohl unter als auch oben angeordnet werden. In den oberen Regalen ist es sehr praktisch, all Ihre saisonalen Artikel zu platzieren.

Die Garderobeneinrichtung wird nicht überflüssig und praktisch montierte Elemente sein. Sie können Taschen und Zubehör unterbringen. Dadurch werden die Taschen nicht verformt und die Zubehörketten verheddert.


Eine andere Möglichkeit, einen begehbaren Kleiderschrank auszurüsten, besteht darin, alle Schuhe und vorübergehend nicht benötigte Gegenstände in Kisten zu falten. Somit nimmt all dies weder viel Platz noch Staub auf.

Das Innere der Garderobe kann je nach Ihren persönlichen Vorlieben beliebig sein. Aber viele Designer, die dies professionell tun, raten, den Innenraum mit Spiegeln zu ergänzen. Dies macht den Umkleideraum nicht nur optisch breiter, sondern erleichtert auch die Auswahl des richtigen Outfits - Sie werden ständig Ihr Spiegelbild sehen, sodass Sie die richtige Kleidung leichter auswählen können.


Die Errichtung eines begehbaren Kleiderschranks in einer Wohnung ist hier noch nicht weit verbreitet. Es ist jedoch nicht zu leugnen, dass diese Art der Aufbewahrung sehr bequem und praktisch ist. Wenn Sie also eine solche Gelegenheit haben, geben Sie Ihren Sachen ein bequemes "Gehäuse", und sie werden Sie mit ihrem gepflegten und attraktiven Aussehen länger begeistern.






Video ansehen: ROOMTOUR I Mein eigenes Ankleidezimmer (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar